Profil – Imageseite

Unsere Gemeinde ist ein Zuhause, in dem Menschen Hoffnung finden
und das Leben, für das sie von Gott geschaffen sind.

Wir sind eine eigenständige evangelische Gemeinde innerhalb der Ev. Landeskirche und gehören als Gemeinde/Bezirk Michelstadt (Odenwald) zum Liebenzeller Gemeinschaftsverband (LGV e.V. Region Rhein-Neckar). 

Der Liebenzeller Gemeinschaftsverband ist ein gemeinnütziges Werk innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland und gehört dem Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverband an. Außerdem ist der Verband Mitglied im Diakonischen Werk Württemberg und eng mit der Liebenzeller Mission verbunden.

Unsere geistlichen Wurzeln sind in der Reformation und im württembergischen Neupietismus verankert. In unserer theologischen Ausrichtung sind wir klar „evangelisch“, jedoch offen für alle Menschen, gleich welcher kultureller, sozialer und religiöser Herkunft. „Evangelisch“ bedeutet für uns das biblisch-reformatorische Bekenntnis:

  • allein die Heilige Schrift (Bibel), das Wort Gottes (sola scriptura)
  • allein der Glaube an den dreieinigen Gott (sola fide)
  • allein die Gnade Gottes, die mich gerecht macht (sola gratia) und
  • allein Jesus Christus, der mich rettet (solus Christus)

gemeinsam glauben leben

ist das Motto unserer Ev. Stadtmission Michelstadt, wie auch des gesamten LGV. Gemeinsam sind wir – jung bis alt – unterwegs als Menschen, die Jesus Christus lieben und an ihn glauben. Mit ihm gestalten wir unser Leben und die Arbeit unserer Gemeinde. Gäste sind bei uns jederzeit herzlich willkommen!

Wir haben in unserer Gemeinde eine Vereinsstruktur (e.V.) und bieten sowohl die Form der freiwilligen verbindlichen (Gemeinde-)Mitgliedschaft an (ab dem 14. Lebensjahr möglich) als auch die Form der freien Zugehörigkeit (Mitarbeiter und Freunde) zur Gemeinde. Unsere hauptamtlichen Pastoren und die gesamte Gemeindearbeit finanzieren wir ausschließlich durch freiwillige Spenden und Opfereinnahmen. Wir sind als gemeinnütziger Verein beim Amtsgericht Michelstadt anerkannt. (Jahres-)Zuwendungsbestätigungen können auf Wunsch ausgestellt werden.

Unsere geistlichen Grundlagen

Da wir von unserer Geschichte her geistlich mit der Liebenzeller Mission eng verbunden sind, sind für uns die Glaubensgrundsätze der Liebenzeller Mission und damit auch das apostolische Glaubensbekenntnis (Grundlage aller Kirchen in der Ev. Allianz und ACK) bindend. Wir glauben und bekennen:

Die ganze Heilige Schrift Alten und Neuen Testaments ist von Gott eingegeben, unfehlbar und eindeutig, zuverlässig und völlig ausreichend zu unserem Heil. Sie ist als höchste Autorität verbindlich für Glauben und Leben, für Lehre und Dienst. Zum rechten Verständnis der Heiligen Schrift bedarf es der Erleuchtung durch den Heiligen Geist. Jesus Christus und sein Heil ist ihre Mitte, die Heilsgeschichte ihre durchlaufende Linie. Wir lehnen darum jede Bibelkritik ab.

Gott ist der Dreieinige: Vater, Sohn und Heiliger Geist. Gott, der Vater, ist der Ewige, der Allmächtige, der Schöpfer des Himmels und der Erde, der Offenbarer, der Erlöser und der Vollender. Jesus Christus ist der Mensch gewordene Gottessohn, der, empfangen vom Heiligen Geist und geboren von der Jungfrau Maria, am Kreuz von Golgatha die Erlösung vollbracht hat, ins Totenreich hinabgestiegen, leiblich auferstanden und gen Himmel gefahren ist und sichtbar in Macht wiederkommen wird. Er ist als der Christus das Haupt seiner Gemeinde, der König Israels und der Herr der Welt. Der Heilige Geist ist eine Person. Er verherrlicht Jesus Christus, nicht aber sich selbst noch seine Gaben. Er schließt uns die Heilige Schrift auf, überführt von Sünden, wirkt die Neugeburt/Wiedergeburt (Johannes 3,5ff), gibt Heilsgewissheit (Römer 8,16) und ermöglicht Nachfolge.

Der Mensch ist der Sünde, dem Tod und dem Teufel verfallen und geht darum dem Gericht Gottes und der ewigen Verlorenheit entgegen. Er wird allein durch Jesus Christus, der am Kreuz sein Blut für unsere Sünden vergossen hat, erlöst, gerechtfertigt und geheiligt. Allein durch den Glauben wird dem Menschen das Heil zuteil. Der mit der Neugeburt empfangene Heilige Geist und die Kraft des Blutes Jesu befähigen ihn, als Eigentum Jesu und Glied seiner Gemeinde in der Heiligung zu leben und seinem Herrn zu dienen.

Die Gemeinde Jesu ist der Leib ihres Herrn und Hauptes. Zu ihr gehören alle wiedergeborenen Christen. Sie lebt in dieser Weltzeit als örtlich versammelte Gemeinde, auch in Gestalt der Gemeinden und Gemeinschaften. Die wesentliche Grundlage des Gemeindelebens wird in Apostelgeschichte 2,42 genannt: „Sie blieben aber beständig in der Apostel Lehre und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und im Gebet.“ Die Gemeinde wandelt würdig ihrer Berufung in Erwartung des wiederkommenden Herrn. Darum dient sie ihm in Evangelisation und Mission, in Diakonie und im Zeugnis ihres Wandels. Im Namen ihres Herrn ruft sie zu Buße und Bekehrung und damit zu neuem Leben. Wir bekennen uns zum allgemeinen Priesterum der Gläubigen: alle Glieder der Gemeinde haben Gaben und damit Aufgaben. Die Liebenzeller Mission hat insbesondere den Auftrag der Äußeren Mission gemäß dem Missionsbefehl Jesu Christi (Matthäus 28,18-20): „Mir ist gegeben alle Macht im Himmel und auf Erden. Darum geht hin und machet zu Jüngern alle Völker: taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“

Der wiederkommende Herr wird seine Gemeinde mit der ersten Auferstehung, Verwandlung und Entrückung vollenden, Israel wieder annehmen und sein Tausendjähriges Reich des Friedens und der Gerechtigkeit auf dieser Erde aufrichten. Gott beschließt diese Weltgeschichte mit der allgemeinen leiblichen Auferstehung der Toten und dem Weltgericht mit dem unwiderruflichen Urteil: ewiges Leben oder ewige Verdammnis. Gott wird einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen.

Wir gehören als Gemeinde zum Liebenzeller Gemeinschaftsverband. Alle seine Gemeinden und Gemeinschaften haben ein einheitliches Profil.